WICK VapoRub Erkältungssalbe 100 g

Abb. ähnlich
100 g  | Salbe
Artikelnummer: 00358730  | WICK Pharma - Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH
Grundpreis: 143,20 € / 1 kg

✓ befreit die Nase und löst den Husten
✓ wohltuend und angenehm
✓ langanhaltende Wirkung bis zu 8 Stunden
✓ zum Einreiben und Inhalieren
✓ für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Spartipp
Preis
14,32 € **
Lieferzeit:
2-3 Werktage
2-3 Werktage
Lieferzeit:
2-3 Werktage
2-3 Werktage
ab 20 Euro versandkostenfrei (DE)

Kunden kauften auch...

Beschreibung

Wick VapoRub Erkältungssalbe: Wirksam bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Bereits seit mehr als 100 Jahren ist Wick VapoRub das bewährte Mittel zur Behandlung von erkältungsbedingtem Husten und damit einhergehendem Schnupfen sowie Heiserkeit. Die Erkältungssalbe wirkt mit ihren natürlichen Inhaltssoffen abschwellend und beruhigend auf die Schleimhäute und den Rachenraum und verschafft langanhaltend Linderung, weshalb sich besonders eine Anwendung vor dem Schlafengehen empfiehlt. Das sanfte Einmassieren beruhigt vor allem Kinder zusätzlich und hat einen tröstenden Effekt, was die Anwendung noch einfacher und angenehmer macht.


Wick VapoRub 100 g – Geheimwaffe bei Erkältungen

Die Kombination aus bewährten Pflanzenstoffen in Wick VapoRub sorgt an den betroffenen Körperstellen für eine vermehrte Durchblutung und hat einen schleimlösenden Effekt. Gleichzeitig regt das neben Campher und Menthol-Extrakt enthaltene Eukalyptus-Öl die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an, wodurch festsitzender Schleim besser abtransportiert werden kann. Diese Eigenschaft erleichtert das Abhusten und beruhigt den Hustenkrampf. Bereits eine Minute nach dem Auftragen befreit Wick VapoRub die verstopfte Nase und nach 15 Minuten bessert sich der Husten. Bis zu 8 Stunden lang gibt die Salbe ihre heilenden Dämpfe ab, sodass die Atemwege länger frei bleiben. Besonders in der Nacht, aber auch tagsüber, ist das von Vorteil und verschafft dem Betroffenen Linderung.

Die Wirkung von Wick VapoRub Salbe im Überblick:

  • Befreit die verstopfte Nase
  • Beruhigt den Hustenreiz
  • Löst Verschleimungen
  • Lindert Heiserkeit

2 Anwendungsmöglichkeiten für befreite Atemwege

Neben Erwachsenen lassen sich mit Wick VapoRub Kinder ab 2 Jahren behandeln, wobei die Salbe sanft auf Brust und Rücken verrieben wird. Locker sitzende Kleidung gewährleistet, dass die Dämpfe auch wirklich vollständig eingeatmet werden. Alternativ können Sie Wick VapoRub zum Inhalieren nutzen. Füllen Sie hierfür heißes (nicht kochendes!) Wasser in eine geeignete Schüssel oder einen Inhalator und lösen 2 Teelöffel des Konzentrats darin auf. Beugen Sie sich anschließend über den Wasserdampf und bedecken Ihren Kopf mit einem Handtuch. Diese Behandlungsmethode ist für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren geeignet. Als Salbe zum Einreiben kann Wick VapoRub 3-mal täglich angewendet werden.

Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Details

PZN00358730
AnbieterWICK Pharma - Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH
Packungsgröße100 g
DarreichungsformSalbe
ProduktnameWICK VapoRub Erkältungssalbe
Pfl. Arzneimittelja
Rezeptpflichtignein
Apothekenpflichtignein

Zusatzbeschreibung

WICK VapoRub Erkaeltungssalbe 100g

Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offene Hautstellen.
Oder: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Darreichungsform: Salbe

Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Asthma bronchiale
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc.
- Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Lungenentzündung

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder unter 6 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
- Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)
- Hustenreiz

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
pflanzliches Arzneimittel: Ja
Monopraeparat: <>
Rezeptpflicht: Nein
Traditionelles Arzneimittel: Nein

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin!
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Alle vier Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Eucalyptusöl regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Es vermindert außerdem den Hustenkrampf.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offene Hautstellen.
Oder: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Zum Einreiben:
Kinder von 2-5 Jahreneine 1/2 bis 1 teelöffelgroße Menge2-3 mal täglichverteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen
Kinder von 6-12 Jahreneine 1 bis 2 teelöffelgroße Menge2-4 mal täglichverteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen
Erwachsene und Kinder über 12 Jahreneine 2 bis 3 teelöffelgroße Menge2-4 mal täglichverteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen
Zur Dampfinhalation:
Kinder ab 6 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Mengemehrmals täglichverteilt über den Tag

Anwendungsgebiete

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, zur unterstützenden Behandlung, wie:
   + Schnupfen
   + Husten, auch mit verschleimten Bronchien
   + Heiserkeit
   + Rachenentzündung (Pharyngitis)

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Alle vier Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Eucalyptusöl regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Es vermindert außerdem den Hustenkrampf.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 g Salbe
28,2 mg Levomenthol
54,6 mg Campher, racemischer
47,1 mg Terpentinöl, gereinigtes
13,5 mg Eucalyptusöl
+ Zedernholzöl
+ Thymol
+ Vaselin, weißes

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Asthma bronchiale
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc.
- Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Lungenentzündung

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder unter 6 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
- Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)
- Hustenreiz

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes. Bei sensibilisierten Patienten können Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bewertungen

Keine Bewertungen Bewerten

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verkaufspreis unserer vor Ort Apotheke (AVP)

** Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

4 Preis solange der Vorrat reicht

 

Zurück
Um Funktionen wie den Merkzettel verwenden zu können müssen Sie eingeloggt sein.

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zum kostenlosen Versand fehlen noch
0,00 €
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück