Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt.

Veraltete Browser stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder nutzen Sie einen der nachfolgenden Browser:

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


4%

gespart*
SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel

 

Beipackzettel herunterladen

SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel 20X1.5 g

SIDROGA Salbeiblätter Tee Filterbeutel

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

von Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH

Artikelnummer: 02094287
Packungsgröße: 20X1.5 g
Grundpreis: 13,43 € / 100 g
statt 4,20 € UVP¹
Lieferzeit: 2-3 Werktage
nur 4,03 € ** UVP¹ 4,20 €
 
versandkostenfrei ab 10 €3

 

Bei Verdauungsbeschwerden

 

Kunden kauften auch...
SIDROGA Kamillenblüten Tee Filterbeutel

12%

gespart*
nur 3,96 € **
UVP¹ 4,50 €

Packungsgröße: 20X1.5 g

13,20 € / 100 g

SIDROGA Fenchel Anis Kümmel Tee Filterbeutel

10%

gespart*
nur 4,02 € **
UVP¹ 4,50 €

Packungsgröße: 20X2.0 g

10,05 € / 100 g

GRIPPOSTAD C Hartkapseln

46%

gespart*
nur 8,07 € **
UBV² 14,99 €

Packungsgröße: 24 St

0,34 € / 1 St

SIDROGA Thymian Tee Filterbeutel

3%

gespart*
nur 4,06 € **
UVP¹ 4,20 €

Packungsgröße: 20X1.6 g

12,69 € / 100 g

Sidroga® Salbeiblättertee
Bei Verdauungsbeschwerden und Völlegefühl und Entzündungen im Rachenraum

Salbei ist seit jeher für seine heilsame Wirkung bekannt. Innerlich angewendet hat sich Salbei als pflanzliches Magen-Darm-Mittel bei Verdauungsbeschwer- den mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen, Völlegefühl und bei vermehrter Schweißsekretion bewährt. Äußerlich kann Sidroga® Salbeiblätter bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut ange- wendet werden. Durch das Gurgeln oder Spülen mit einem Arzneitee, für den ausschließlich die Blätter der Stammpflanze Salvia officinalis L. (Echter Salbei) verwendet werden, können Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie Halsschmerzen gelindert werden. Sidroga® Salbeiblätter ist rein pflanzlich und enthält keine Zusatzstoffe.

100% pflanzlich

Tee gilt seit Jahrtausenden als heilsame Behandlungsmethode für eine Vielzahl von Beschwer- den. Auf Basis des bewährten Heilkräuterwissen in Kombina- tion mit neuesten Erkenntnissen moderner Pflanzenheilkunde entwickelt Sidroga® natürliche Arzneitees mit heilsamer Wir- kung. Die sorgfältig abgestimm- ten Teemischungen bestehen aus erlesenen Arzneipflanzen aus weitgehend kontrolliert in- tegriertem Anbau (KIA), die mit effektivem Aromaschutzumbeu- tel versiegelt werden.

Wirksam bei zahlreichen Beschwerden

• Kann innerlich und äußerlich angewendet werden
• Pflanzliches Magen-Darm-Mittel
• Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum

Wirksaame Tee-Therapie

Verdauungsbeschwerden können sich durch verschie- dene Symptome bemerkbar machen wie z.B. Blähun- gen, Bauchkrämpfe oder Völlegefühl. Die Ursachen können ebenso vielfältig sein, so können sie durch Stress oder eine einseitige Ernährung hervorgerufen werden. Arzneitees von Sidroga® lindern die Beschwerden rein pflanzlich und haben sich aufgrund ihrer Zusammen- setzung seit Jahren als beliebtes Hausmittel bewährt.

Kontrollierter Anbau

Der Qualitätsanspruch von Sidroga® beginnt bereits bei Aussaat der Heilpflanzen: Dabei wird so weit wie möglich auf kontrolliertintegrierten Anbau (KIA) gesetzt sowie höchster Wert auf mit besonderer Sorgfalt aus- gesuchte und geprüfte Samen gelegt. Ebenso wie auf den optimalen Zeitpunkt der Ernte, wenn die Pflanzen den höchsten Wirkstoffgehalt aufweisen.

Geprüfte Qualität

Arzneitees werden genauestens geprüft und unterliegen hinsichtlich Lagerung, Verarbeitung und Wirkstoffgehalt strengen gesetzlichen Richtlinien und Qualitätsstan- dards, die unter anderem im Europäischen Arzneibuch festgehalten sind. Nur ein Tee, der sämtliche behörd- lichen Qualitätsvorgaben erfüllt, darf als Arzneitee verkauft werden.

Fragen und Antworten:

Sind lose Tees nicht qualitativ hochwertiger als Teebeutel?
Nein. Entscheidend ist immer, was im Teebeutel drin steckt. Für Sidroga® -Arzneitees wird bewusst der sogenannte Feinschnitt verwendet. Dabei wird die Heilpflanze an vielen verschiedenen Stellen angeschnitten und gibt so die Wirkstoffe optimal in das Teewasser frei. Der Filterbeutel ist dabei ähnlich wie bei Tablette oder Dragee nur die Ummantelung der Wirkstoffe.

Ist KIA dasselbe wie Bio-Anbau?
Nein, es gibt Unterschiede. Beim ökologischen Bio-Anbau steht insbesondere der Verzicht von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und Stickstoffdüngern im Vordergrund. Beim kontrolliert integrierten Anbau (KiA) werden für Anbau und Weiterverarbeitung individuelle Vereinbarungen mit Vertragspartnern getroffen und Qualitätskrite- rien definiert. So wird z.B. nur speziell ausgewähltes und geprüftes Saatgut verwendet und eine bestimmte Fruchtfolgeplanung eingehalten.

Warum muss der Tee von Sidroga so lange ziehen?
Damit Halsschmerzen schnell und komplett verschwinden, muss die Grunderkrankung elimiert werden. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine, durch Viren Die Ziehzeit eines Arzneitees richtet sich nach der Geschwindigkeit, mit der die Wirkstoffe aus der Heilpflanze in das Teewasser übergehen. Bei den meisten Arzneitees sind das 10 bis 15 Minuten. Da der Tee mit kochendem Wasser überbrüht wird, hat er dann auch genau die richtige Trinktemperatur.

Kann man Salbeiblätter-Tee dauerhaft anwenden?
Sidroga® Salbeiblätter ist ein Arzneimittel und sollte daher ohne ärztliche Anordnung nicht dauerhaft angewendet werden. Wenn die Beschwerden länger als 7 Tage andauern, verstärkt auftreten oder periodisch wiederkehren, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

Verzehrempfehlung:
Innerliche Anwendung bei Verdauungsbeschwerden: 3- bis 4-mal täglich eine Tasse Salbeiblätter-Aufguss trinken.

Dafür 1 Filterbeutel Sidroga® Salbeiblätter mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 bis 15 Minuten ziehen lassen und Filterbeutel entnehmen.

Für die Anwendung im Mund- und Rachenbereich 2 Filterbeutel Sidroga® Salbeiblätter mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Eventuell noch kurze Zeit abkühlen lassen und mit dem Aufguss den Mund und Rachen spülen oder gurgeln.

Hinweis:
Die angegebene empfohlene Tagesmenge darf nicht überschritten werden.

Aufbewahrung:
Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Nettofüllmenge:
20 Portionsbeutel

Herstellerdaten:
Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Arzbacher Straße 78
56130 Bad Ems

Details:
PZN: 02094287
Anbieter: Sidroga GmbH
Packungsgr.: 20St
Produktname: SIDROGA Salbeiblätter
Darreichungsform: Tee
Rezeptpflichtig: Nein
Apothekenpflichtig: Nein

Anwendungsgebiete:
- Leichte krampfartige Verdauungsstörungen
- Völlegefühl
- Blähungen
- Vermehrte Schweißabsonderung
- Entzündungen im Mund- und Rachenraum

Anwendungshinweise:
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bei Verdauungsstörungen oder vermehrter Schweißabsonderung: Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und gurgeln Sie damit.
Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und spülen Sie damit die Mundhöhle.
Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 100 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise:
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Salbei und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Ca. 50 cm hoher Strauch mit graugrünen Blättern mit einer leicht genoppten Oberfläche und einer behaarten Unterseite
- Vorkommen: Vor allem im Mittelmeerraum bis hin zum Mittleren Osten
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe und ätherische Öle, welche unter anderem Thujon, Cineol und Campher enthalten
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus Blüten und vor allem Blättern, Salbeiöl
Die ätherischen Öle der Pflanze hemmen das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Viren. Sie werden dabei unterstützt durch die eiweißfällende Wirkung der ebenfalls enthaltenen Gerbstoffe. Gemeinsam dämmen Öl und Gerbstoffe oberflächliche Entzündungen ein. Salbei kann ausserdem Krämpfe im Verdauungstrakt lösen.

Gegenanzeigen:
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise:
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Kolophonium (auch umgangssprachlich als "Pflasterallergie" bezeichnet)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!

 

 

PZN 02094287
Anbieter Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Packungsgröße: 20X1.5 g
Produktname Sidroga Salbeiblätter
Darreichungsform Tee
Monopräparat ja
Wirksubstanz Salbeiblätter
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bei Verdauungsstörungen oder vermehrter Schweißabsonderung: Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10-15 Minuten ziehen.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und gurgeln Sie damit.
Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und spülen Sie damit die Mundhöhle.
Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 100 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 7 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Trinken:
Erwachsene 1 Teebeutel 3-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit
Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Spülen oder Gurgeln:
Erwachsene 2 Teebeutel 3-mal täglich morgens, mittags und abends

Zum Gurgeln oder Spülen:

 

- Leichte krampfartige Verdauungsstörungen
- Entzündungen im Mund- und Rachenraum
   + Völlegefühl
   + Blähungen
- Vermehrte Schweißabsonderung

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Salbei und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Ca. 50 cm hoher Strauch mit graugrünen Blättern mit einer leicht genoppten Oberfläche und einer behaarten Unterseite
- Vorkommen: Vor allem im Mittelmeerraum bis hin zum Mittleren Osten
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe und ätherische Öle, welche unter anderem Thujon, Cineol und Campher enthalten
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus Blüten und vor allem Blättern, Salbeiöl
Die ätherischen Öle der Pflanze hemmen das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Viren. Sie werden dabei unterstützt durch die eiweißfällende Wirkung der ebenfalls enthaltenen Gerbstoffe. Gemeinsam dämmen Öl und Gerbstoffe oberflächliche Entzündungen ein. Salbei kann ausserdem Krämpfe im Verdauungstrakt lösen.

Zusammensetzung bezogen auf 1,5 g Tee = 1 Beutel

1,5 g Salbeiblätter

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.